English
 

Indien: Förderung von 270 behinderten Kindern

Zielgruppe des Projekts sind arme Bauernfamilien im Bundesstaat Tamil Nadu. Behinderung gilt in Indien als Strafe der Götter. Behinderte Kinder werden vom gesellschaftlichen Leben ausgeschlossen. Werden Behinderungen aber früh erkannt und die Kinder entsprechend gefördert, können sie ganz normal am sozialen Dorfleben teilnehmen und sogar einen Beruf erlernen. Hier setzt das Projekt der indischen Partnerorganisation SOSSAC an. Hörgeschädigte Kinder erhalten Hörgeräte und erlernen die Zeichensprache. Geistig behinderten Kindern wird durch eine langfristige Förderung ihrer Talente ein normales Leben ermöglicht. Das Projekt wird in 60 Dörfern in der ländlichen Umgebung von Dindigul durchgeführt.

Weitere Infos unter: www.andheri-hilfe.de