English
 

Georg Baselitz

Vita Georg Baselitz

1938

Geb. als Hans-Georg Bruno Kern in Deutschbaselitz

1957-63

Hochschule für bildende und angewandte Kunst, Ost-Berlin

1957-63

Hochschule für bildende Künste, West-Berlin

1978

Staatliche Akademie der Bildenden Künste, Karlsruhe

1986

Studium an der Akademie der Bildenden Künste, Wien

1987

Chevalier de l'Ordre des Arts et des Lettres

1983-88

Hochschule der Künste, Berlin,

1992

Officier de l'Ordre des Arts et des Lettres

Lebt und arbeitet in Inning am Ammersee

Ausstellugen (Auswahl)

  • Georg Baselitz - Damals, dazwischen und heute, Haus der Kunst, München (2014/15)
  • Georg Baselitz - De Helden, Städel Museum, Frankfurt (2012)
  • Georg Baselitz. Werke von 198 bis 2012 (Essl Museum - Kunst der Gegenwart, Klosterneuburg/Wien)
  • Sonderschau auf der Cologne Fine Arts & Antiques (2009)
  • Retrospektive im Museum der Moderne Salzburg (2009)
  • Georg Baselitz - Im Walde von Blainville. Malerei 1996-2000, Essl Museum - Kunst der Gegenwart, Klosterneuburg/Wien (2000)
  • Nicht nee nee nicht no Synagoge (Stommeln), Pulheim (1993)
  • Documenta 7 in Kassel (1982)
  • Biennale von Venedig (1980)
  • Documenta 6 in Kassel (1977)
  • Documenta 5 in Kassel (1976)

 Werke in öffentlichen Sammlungen (Auswahl)

  • Kupferstichkabinett Dresden
  • Hamburger Bahnhof
  • Sammlung zeitgenössischer Kunst der Bundesrepublik Deutschland
  • Staatsgalerie Stuttgart
  • Hamburger Kunsthalle
  • ZKM / Museum für Neue Kunst & Medienmuseum
  • Museum Ludwig
  • Albertina
  • Fondation Beyeler
  • Kunsthaus Zürich
  • Staatliche Graphische Sammlung München